AnlF

 

Die mobile Ausstellungsanlage

 

 

Die Anlage-F der KHW Showtrains

Alles Wissenswert zur “Neuen” Modelleisenbahn-Ausstellungsanlage.

Sie sind 1992 (F1-Anl) bzw. 1995 (F2-Anl) als einzelne Landschaftsplatten entstanden und 1998 zur “alten” Anlage-F verbunden worden.
Anhand von zwei Bautagebüchern (F1 und F2) wird nun gezeigt, wie der
Um- bzw. Neubau der Anlage-F zur Modulanlage, bestehend aus 7 Segmenten,
in den Jahren 2016 bis 2021 abgelaufen ist.
- Hunderte Bilder mit Text und Großformat-Ausgabe geben einen detaillierten
  Einblick in alle notwendigen Arbeiten.
- Basteltipps zu den Themen Modulbau, Gleisbau, Landschaftsbau oder
  elektrischer Aufbau incl. LED-Beleuchtungen und vielem mehr, werden
  ausführlich gezeigt. Die
Gesamtfläche beträgt ca. 4,3m² in N-Spurweite

Diese transportable Modelleisenbahnanlage (AnlF) ist für den vollautomatisch Betrieb mit 6 Zügen ausgelegt. Der technische Aufbau mit Infrarotsensor- Elektronik und Relaistechnik begann ca. 1998.
Für den Fahrbetrieb von einem PC aus gesteuert, wurde ab 2005 mit der
Switch-Com Digitaltechnik nachgerüstet. Leider ist dieses System seit 2011 nicht mehr im Handel.

Zwischen 2016 bis Ende 2018 wurde die alte Landschaftsplatte “AnlF2” als Modulanlage, bestehend aus 4 Segmenten, neu aufgebaut und in das elektrische System integriert. Den Umbau habe ich als ausführliches

Bau-Tagebuch: F2-Neubau-2016

mit vielen Bildern, Info-Texten und Basteltipps festgehalten.

Ab April 2019 bis Anfang 2021 wurde auch die zweite Landschaftsplatte “AnlF1” als Modulanlage, aus 3 Segmenten, neu gebaut. Auch diese Entwicklungsgeschichte habe ich als ausführliches

Bau-Tagebuch: F1-Neubau-2019

mit vielen Bildern, Info-Texten und Basteltipps festgehalten.

Die neu gestaltete Anlage-F, Stand 04/2021 ist hier zu sehen.

  Die schönsten Bilder: AnlF-2021

Unter "Mobile Anlage" verstehe ich, dass die Landschafts-Segmente sowie die Technik-Elemente in wenigen Stunden abgebaut, transportiert und wieder aufgebaut werden können. Darum ist diese Modelleisenbahn sehr geeignet zum Ausstellen und Vorführen bei Veranstaltungen.

Diese drei Betriebsweisen sind möglich:
1. Steuerung von Hand über die Fahrpulte - ohne technische Hilfen
2. Voll-Automatik (analoger Betrieb) mit oder ohne Eingriffe vom Fahrpult.
3. Digitale Stellwerkstechnik über PC (Bauzeit: 2005-2015):
     a) Voll-Automatik-Fahrbetrieb (Fahrplan) mit Geräuschkulisse oder
     b) Handsteuerung per "Maus-Klick" am PC

 

    Platzbebarf und Aufbau bei Ausstellungen:


    Diese Maßvorgaben sind Erfahrungwert und sollten
     nicht unterschritten werden!

 

 

Bilder vom Transport und Aufbau
Die folgenden Bilder stammen noch aus der Zeit vor dem F2- und F1-Neubau.

Bilder Doppel-Klicken zum Vergrößern

Verpackt zuhause - 1
Verpackt zuhause - 2
Verpackt zuhause - 3
Diese wenigen Teile halten alles zusammen
Aufbau an Veranstaltungsort - Hier in Queidersbach -1
Aufbau an Veranstaltungsort - Hier in Queidersbach -2
Aufbau an Veranstaltungsort - Hier in Queidersbach -3
Aufbau an Veranstaltungsort - Hier in Queidersbach -4
Technik 1
Technik 2
Technik 3
Handsteuerung über PC
Automatik-Betrieb
Handsteuerung über Fahrpulte

 

 

Nach oben

Zur Startseite

 

 

BannerKHW
NOF2015

zum Band1 - KHW Showtains

[Band2-Showtrains] [Inhalt] [AnlF] [F2-Neubau-2016] [F1-Neubau-2019] [AnlF-2021] [AnlG] [AnlW] [Kontakt]

Diese Seite wurde zuletzt am 24.12.2023 aktualisiert.

 Copyright  © 2023, KHW-Showtrains, All rights reserved