F1-Neubau-2019

 

Seit April 2019 wird auch die zweite Landschaftsplatte “AnlF1” als Modulanlage aus 3 Segmenten neu gebaut. Wenn alles nach Plan läuft, kann die alte Platte bis Ende 2020  abgelöst werden. Auch diese Entwicklungsgeschichte habe ich als ausführliches

Bau-Tagebuch: F1-Neubau-2019

mit vielen Bildern, Info-Text und Basteltipps festgehalten. Doch steigen wir schon etwas früher, also Dezember 2018, in das Geschehen ein.

Neubau des Modell-Moduls F1 der Ausstellungsanlage

Die “alte”, 1,3m² große und 45kg schwere Landschaftsplatte-F1 soll ersetzt werden.

Die 1992 gebaute Platte-F1 ist von Größe und Gewicht kein Problem für den Transport, aber sie zeigt beim Schienenmaterial, speziell den Gleisverbindern,  Anfälligkeiten für sporadische Kontaktfehler. Mit der Zeit verblassen die Farben der handelsüblichen Holz-Streu-Materialien. Das lässt die Modellanlage irgendwann unschön aussehen, besonders wenn ein nagelneuer Anlagenteil daneben steht. Um das zu vermeiden, wäre eine Überarbeitung der F1-Landschaft jetzt unbedingt notwendig. Der Gedanke, ob nicht ein Neubau in Anlehnung an das F2-Modul möglich wäre, war nicht fern: 3 Modulkästen zu 100x61 cm und eine neue Gleisführung unter Beibehaltung des Blockplans.
Mit der
WinTrack 3D-Planungssoftware für Modelleisenbahnen waren schnell ein paar Varianten gezeichnet.

Und so könnte der Neubau aussehen: Beispiel-Gleispläne und 3D-Bilder aus Wintrack-14

 

ba1_left

Durch Doppelklick auf ein Bild wird es vergrößert !

ba1_righ

 

miniwkv0001

Der Wintrack Gleisplan der
AnlF Ausstellungsanlage nach der Fertigstellung der vier neuen F2-Module

miniwkv0002

Die derzeitige
F1-Landschaftsplatte

miniwkv0003

Die Wintrack 3D-Darstellung
der AnlF Ausstellungsanlage mit dem neuen F2-Modul (rechte Seite)

miniwkv0004

Blick von der gegenüberliegenden Seite

miniwkv0005

Übergangsbereich F1-Platte zu den F2-Segmenten

miniwkv0006

Oben: die F1-Platte

miniwkv0007

Bahnhof “Ensingen” auf
F2-Modul (Segmente)

miniwkv4001

Planung (Version 4) für Neugestaltung der F1-Platte als Modulanlage aus 3 Segmenten.
Das Gleis-Blockbild bleibt dabei unverändert!

miniwkv4002

Die geplante F1 Modulanlage:
Der Bahnhof ist um ca 160° nach rechts gedreht und in die Mitte geschoben.

miniwkv4003

So könnte die Version-4 Planung aussehen:
In der F1 Modulanlage ist der Bahnhofsbereich um ca 160° nach rechts gedreht und in die Mitte geschoben.

miniwkv4004

Die Bahnhofszufahrten erstrecken sich “fast abenteuerlich” über drei Ebenen (0-7-14cm Höhe). Der Bahnhof liegt in “Ebene 2”.
8 Tunnels, 5 Brücken und
ca.19,8m Gleislänge auf 1,8m² Baufläche

miniwkv4005

Hochinteressant, die Zufahrt F2 nach F1 führt über eine Brücke (+5cm) an einer Tunnelausfahrt (auf -2cm). Gleichzeitig wird diese Brücke von 2 weiteren Brücken auf 11cm bzw 12cm überquert.

miniwkv4006

Der Bahnhof wird von einer Brücke (+12cm) überspannt, aber auch untertunnelt auf Ebene 1 (0cm).

miniwkv4007

Andere Blickrichtung.

Fast nicht zu glauben, dass dieses Gleis-Blockbild exakt dem der “alten” F1-Platte
entspricht.

miniwkv5001

Planung (Version 5) für Neugestaltung der F1-Platte als Modul-Anlage aus 3 Segmenten.
Das Gleis-Blockbild bleibt dabei unverändert!

miniwkv5002

Die geplante F1 Modulanlage:
Bahnhofsbereich ist um ca 20° nach links gedreht und in die Mitte geschoben.

miniwkv5003

So könnte die Version-5 aussehen.
Die Gleise führen über 2 Höhen-Ebenen (0-7cm Höhe) wobei der Bahnhof in Ebene 1 liegt.
2 Tunnels, 2 Brücken, ca.10m Gleislänge auf 1,8m² Baufläche

miniwkv5004

Durch Verlängerung und Drehung des Bahnhofs lassen sich längere Züge fahren. Größeren Gleisradien und abgeflachten Steigungen erlauben den Einsatz moderner Treibfahrzeuge

miniwkv5005

Für die Landschaftsgestaltung ist genügend Freiraum.

miniwkv5006

Diese Version ist der alten Landschaftplatte sehr ähnlich, hat aber trotzdem einen anderen Charakter.

 

 

Februar 2019:
Nach allen bisherigen Überlegungen geht meine Tendenz zum Neubau hin.
 Der nächste Schritt ist jetzt, die AnlF-Steuerungstechnik bezüglich der
 Umschaltbarkeit auf die Segmente F1-E, F1-F und F1-G zu überprüfen
 und entsprechend vorzubereiten. Diese Planungen werden noch
 einige Zeit andauern. Erst danach werde ich eine Entscheidung
zum F1-Modul “Neubau” oder F1-Platte “General-Überarbeitung” treffen.

 

 

 

Update 04/2019:
Die Entscheidung für den Neubau der Version 6 (Weiterentwicklung aus Version 5) ist jetzt nach Abschluss der Planungen gefallen.

Hier geht es zu den Bildern mit Bauberichten:

 

 

Die nachfolgenden Kapitel gelistet

ba1_dri1Modulkasten-F1
ba1_dri1Gleisbau-1
ba1_dri1Verkabelung-F1
ba1_dri1Endverdrahtung
ba1_dri1Technik-neu1
ba1_dri1Landschaft-A
ba1_dri1Technik-neu2
ba1_dri1Landschaft-B (demnächst)

 

 

vorheriges Kapitel: ba1_dlef

 F2-Neubau - 2016

 

 

 

 

 

Zurück zu Aktuelles

 

 

Nach oben

Zur Startseite

 

 

BannerKHW
NOF2015

[ShowTrains-Home] [Wegweiser] [Anl1+2] [AnlF] [F2-Neubau-2016] [F1-Neubau-2019] [AnlG] [AnlW] [Kontakt]

Diese Seite wurde zuletzt am 17.06.2020 aktualisiert.

 Copyright  © 2020, KHW-Showtrains, All rights reserved